Von der Sonne profitieren - Mehr Eigenverbrauch durch Stromspeicher

Je höher der Selbstverbrauch, desto höher die Photovoltaik-Rendite

Solarer Selbstversorger-Anteil wächst bei Eigenheimen und Unternehmen durch gezielte Anlagendimensionierung, Energiemanagement und Speichereinsatz.

Käufer von Solarstromanlagen sind zunehmend daran interessiert, einen möglichst hohen Anteil des selbst erzeugten Solarstroms auch selbst zu verbrauchen.

Der solare Selbstversorger-Anteil ist in den letzten Monaten bei Privat- und Gewerbekunden gewachsen. Hintergrund dafür sind gestiegene Stromtarife bei gleichzeitig deutlich gesunkenen Photovoltaikpreisen und eine stark rückläufige Solarstromförderung.

tl_files/dibu/News & Termine/Solarwatt_MyReserve_front_k.pngVon Eigenverbrauch bzw. Selbstverbrauch bei PV-Anlagen spricht man, wenn der generierte Solarstrom nicht ausschließlich in das Stromnetz eingespeist wird, sondern auch vollständig oder zum Teil selbst genutzt wird. Für Hausbesitzer und Gewerbetreibende sind Photovoltaikanlagen nach wie vor eine attraktive Geldanlage. Dafür sorgt das Erneuerbare-Energien-Gesetz, das für 20 Jahre lang eine festgeschriebene Einspeisevergütung garantiert. Besitzer von PV-Anlagen können zusätzlich die Stromkosten sparen, die sie sonst an ihren Energieversorger entrichten müssten. tl_files/dibu/News & Termine/Fronius_Energy_k.jpgDer Eigenverbrauch ist damit zu einem wesentlichen Kriterium für die Planung und Auslegung von PV-Anlagen geworden. Der Anteil von selbstverbrauchtem Eigen­strom kann vor allem bei Klein­anlagen in der Praxis durch bedarfsgerechte Planung der PV-Anlage ohne Solarstromspeicher auf gut 40% gebracht werden.

Unabhängigkeit von Stromanbietern und steigenden Energiepreisen

Wer seinen Energieverbrauch zusätzlich systemisch optimiert, kann den Anteil sogar steigern. Neue Stromspeicherlösungen können individuell auf den Kunden zugeschnitten werden. tl_files/dibu/solarstrom/Speicher 3EDC.pngdibu-energie bietet verschiedene innovative Speicherlösungen zur solaren Eigenstromnutzung an. Das bedeutet, dass der mittels Photovoltaik-Modulen erzeugte Strom in Hausanlagen gespeichert und – für die verschiedensten Bedarfe des täglichen Lebens umgewandelt – zur Verfügung gestellt wird. Mit Hilfe des Stromspeichers lässt sich der Jahresstromverbrauch eines Einfamilienhauses im Bereich 2500kWh  bis 6000kWh zum Beispiel durch eine 5kWh Li-Ionen Batterie bis zu 75% decken. Lediglich in den harten Wintermonaten ist der Strombezug von ca. 50% zusätzlich notwendig. tl_files/dibu/News & Termine/samsung-speicher_k.jpgDafür erwirtschaftet die Anlage im Sommer auch einen Energieüberschuss, der in das Stromnetz eingespeist wird. So nutzen Sie garantiert regenerativ erzeugten Strom. Um sich hiervon zu überzeugen, genügt ein Blick auf den Strombezugszähler. So lange dieser keinen Energiebezug anzeigt, versorgen Sie sich komplett selbst mit 100% regenerativ erzeugter Energie – ein Gewinn nicht nur für Sie sondern auch für die Umwelt.   

dibu-energie von der Sonneninsel Fehmarn ist auf die Stromerzeugung durch Photovoltaik spezialisiert.

Fazit: Sie kontaktieren uns und wir finden gemeinsam eine für Sie passende Lösung.

info@dibu-energie.de

Zurück

Weihnachtsbeleuchtung mit LED von dibu-energie

Sie haben das Objekt-Wir haben die Lösungen!


Alle News ansehen

Left
Kontakt
Right

Caren Voecks
Verwaltung Elektroabteilung

T: 49 (0) 4371 888 77 - 270
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Jan Bruhn
Inhaber

T: 49 (0) 4371-888 77 09
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Thomas Hannemann Kalthoff
Regenerative Energien Leiter Projekte

T: 49 (0) 4371-888 77 13
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Mariya-Iryna Klym
Verwaltung Controlling

T: 49 (0) 4371-888 77 21
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Bernd Remling
Software-Berater, Marketing

T: 49 (0) 4371-888 77 252
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Katharina Landschof
Bürokauffrau für Büromanagement

T: 49 (0) 4371-888 77 16
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Tom Rickert
Betriebswirt HWK, Elektrotechnikermeister, Leitung Service und Wartung

T: 49 (0) 4371-888 77 251
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Borries Woeste
Fachinformatiker, Monitoring Service und Wartung

T: 49 (0) 4371-888 77 250
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Lars Bohnsack
Servicetechniker, Monitoring Service und Wartung

T: 49 (0) 4371-888 77 19
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Marko Markmann
Leiter Elektrotechnik

T: 49 (0) 4371-888 77 10
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Wolfgang Bork
Administrator

T: 49 (0) 4371-888 77 06
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Sabine Bruhn
Buchhaltung

T: 49 (0) 4371-888 77 02
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Frank Bugislaus
Fachkraft IT Abteilung

T: 49 (0) 4371 888 77 - 120
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Manuela Lademacher
Sachbearbeiterin Regenerative Energien

T: 49 (0) 4371-888 77 14
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Tom Will
Auszubildender Netzwerkelektro Techniker

T: 49 (0) 4371-888 77 05
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner

Reimer Wilder
Lager - und Logistikleitung

T: 49 (0) 4371-888 86 57
info@dibu-energie.de

Kontakt aufnehmen
Alle Ansprechpartner